Société Générale de Surveillance, Genf

Optimierung eines denkmalgeschützten Gebäudes

Die Einrichtung des SGS Sitzes in Genf, fing im Oktober 2013 an. Die Arbeiten dienen der Optimierung des Innenbereiches dieses Gebäudes mit seiner besonderen Bauart. Es teilt sich in zwei Bereiche auf, eine historische Fassade aus dem Ende des 19ten Jahrhunderts stammend, angebunden auf der anderen Seite an einen modernen Teil. Dieses Gebäude zählt zu dem Inventar der denkmalgeschützten Gebäude der « rade » in Genf.

Das Ziel dieses Projektes war es die Mitarbeiter des SGS auf eine ergonomisch, funktionelle Art zu reorganisieren. Gleichzeitig wurde das Programm zur energetischen Optimierung und Verminderung des Archivvolumens begleitet.

Verschiedenste Arbeitsumfelder wurden kreiert, um ein diskretes Zusammenarbeiten zu gewährleisten. Die POD®, von TJCA entworfen, wurden in dieses Projekt integriert und werden als Rückzugsort für kurze und spontane Besprechungen genutzt, erlauben es aber auch sich für ein Telefonat oder konzentrierte Arbeit zurückzuziehen.

Dieses Projekt gehört zur Gesamtentwicklung der Bürowelten von SGS.

Société Générale de Surveillance, GenfAdmin