Bénédict Hentsch and Cie Privatbank, Genf

Wiedereingliederung der alten Tavaro-Fabrik

Die Renovierung dieses Gebäudes, die zu dem Erbe der modernen Baukunst Genfs gehört, benötigte Verhandlungen mit dem CNMS (Stadtbild Kommission für Denkmalschutz), um den Charakter, die typischen Farben und die Ausstrahlung dieses Projektes zu respektieren.

Das Programm sah die Niederlassung einer Finanzgesellschaft mit Verwaltungsbereich und verschiedenen anderen Abteilungen vor, die flexibel gestaltet werden sollten, und Bereiche für konzentriertes Arbeiten vorsahen.

Das strikte Raster des Gebäudes schien anfangs beengend, wurde dann aber zum Nutzen des Projektes eingesetzt, indem man auf der einen Seite den Plan in Module aufteilte, und auf der anderen eine freie Fassade gestaltete.

Eine spezielle Technik musste entwickelt werden, um dem Kulturerbe gerecht zu werden, aber trotzdem ihre energetischen Eigenschaften zu verbessern.

Die maßangefertigten Tische sind zusammenklappbar, aus Linoleum, mit Holzakzenten aus Mahagoni, typisch für die Bauweise der 50iger Jahre, die den starken Charakter des Gebäudes und die Ansprüche der Moderne vervollständigt und vereinigt.

Bénédict Hentsch and Cie Privatbank, GenfAdmin